Aktuelles / Infos / Links

A-Trainer Lizenz

Florian Wolf, Abteilungsleiter Kraft und Fitness, hat erfolgreich die A-Trainer Lizenz Breitensport beim Deutschen Olympischen Sport Bund erworben. Auch die Ausbildung zum Gesundheitstrainer wurde erfolgreich abgeschlossen. Für Fragen bei einem Prävention- oder Rehabilitationstraining steht Herr Wolf gerne Frage und Antwort.

2. RAW CUP im BANKDRÜCKEN in EBENHOFEN 2010

Florian Wolf vom TVI gewinnt mit einem Körpergewicht von 102kg in der Klasse bis 110kg das Bankdrücken in Ebenhofen mit einer Leistung von 160kg. Bei diesem CUP waren ca. 50 Athleten aus ganz Bayern verteten und gewinnt immer größerer Beliebtheit da RAW gedrückt wird.



Erklärung: RAW = Drücken ohne Kraftunterstützende Hemden





1. RAW CUP BANKDRÜCKEN IN EBENHOFEN 2009

Florian Wolf belegt in einem stark besetzten Feld mit einer Leistung von
150kg in der Aktiven Gewichtsklasse -100kg den 4. Platz.


3. ALLGÄU CUP IM BANKDRÜCKEN KAUFBEUREN 2009

Auch dieses Jahren waren wieder die Bankdrücker aus der TVI Kaft und Fitness
Abt. sehr erfolgreich. Dario Music konnte bei den Junioren mit einer
Leistung von 125kg in der Gewichtsklasse -90kg einen tollen 2. Platz
belegen. Berhard Zint wurde mit einer Leistung von 150kg in der Aktiven
Klasse -100kg erster.

Allgäu-Cup in Bankdrücken in Kaufbeuren

Junge Teilnehmer werden vorgestellt.

Bereits zum 2. Mal wurde Allgäu-Cup in Bankdrücken in Kaufbeuren ausgetragen. Diesmal waren auch fünf Athleten von TVI Abt. Kraft und Fitness am Start, die sowohl einzeln, als auch als eine Mannschaft gekämpft haben.

An dieser Stelle muss man erwähnen, dass vier von fünf „unseren“ Teilnehmer bei einen Veranstaltung dieser Art zum ersten mal mitmachten. Dabei stellten sie schnell fest, dass es doch sehr was Anderes ist, als in heimischem Kraftraum während des Trainings Kilos zu bewegen. Die Versuche wurden streng kontrolliert und müssten exakt nach Regeln ausgeführt werden. Demnach wurde ein oder anderer Versuch als ungültig bewertet.

Sommer Cornelius

So wie bei Cornelius Sommer. Er trat in der Klasse Junioren in Gewichtklasse bis 90kg auf und absolvierte mit 82,5kg seinen ersten Versuch erfolgreich. Beim zweiten Versuch wurde das Gewicht „automatisch“ um 5 kg auf 87,5kg erhöht. Beim ausführen vergas der Athlet, dass das Heben erst nach dem Kommando „Press“ durchgeführt werden darf. Obwohl Cornelius das Gewicht bewältigt hätte, war der Versuch vorzeitig vom Richter abgebrochen. Trotzdem erkannte der junge Athlet, dass dabei auch 90kg „locker drin wäre“ und gab das Gewicht für den dritten Durchgang an. Er setzte ihn dann auch erfolgreich um und ist mit 90kg dann in die Wertung gegangen. Das reichte zum Schluss für Platz 3 in der Gewichtsklasse

Gewinner in der Klasse bis 90kg: Platz 3 Sommer Kornelius, Platz 2 Alltag Janis

In der gleichen Klasse kämpfte auch von einer Krankheit angeschlagene Alltag Janis. Seinen ersten Versuch mit 110kg setzte er erfolgreich um. Beim zweiten Versuch mit 115kg fing er ohne Kommando „Start“ an, wodurch der Versuch als ungültig bewertet wurde. Beim dritten Versuch mit dem gleichen Gewicht hat die Kraft leider nicht mehr ausgereicht. Der Janis wurde mit 110kg bewertet und belegte Platz 2 in der Gewichtsklasse bis 90kg.

Sautner Eugen wird geehrt.

In der Gewichtsklasse bis 82,5kg kämpfte Sautner Eugen. Er „marschierte“ erfolgreich durch ersten zwei (100kg – 105kg ) Versuche. Beim dritten (110kg) reichte die Kraft leider nicht mehr aus, was aber nichts ausmachte, trotzdem belegte Eugen zum Schluss Platz 1 in seiner Klasse.

Momente der Anspannung. Mike Wernecke.

Bei „Aktiven“ in der Klasse bis 67,5kg kämpfte erfahrene Mike Wernecke. Die ersten zwei Versuche mit jeweils 102,5kg und 107,5kg wurden „sauber“ durchgeführt. Beim dritten - musste zuerst der Athlet die falsche Höheneinstellung am Sportgerät bemängeln.

Wer weißt, vielleicht brachte dieser organisatorische Fehler Mike durcheinander, aber 110kg konnte er wirklich ganz knapp nicht umsetzen. 107,5kg reichten dann für Platz 2 in der Klasse bis 67,5kg.

Anstrengend. Wolf Florian.

Zum Schluss waren dann die „schweren Brocken“ am Start. Hier war unsere Abteilung durch Florian Wolf vertreten. Er setzte erfolgreich zwei Versuche mit 150kg und 162,5kg. Beim dritten Versuch mit 170kg reichte die Kraft nicht mehr aus. 162,5kg reichen dann aber für Platz 1 in der Gewichtsklasse bis 100kg aus.

Mike Wernecke Platz 2 in der Klasse bis 67,5kg

Mit 330,4 Relativpunkten belegte Mannschaft aus Immenstadt Platz 3 in der
Mannschaftswertung, wo insgesamt 6 Mannschaften bewertet wurden.

Wir gratulieren unsere Teilnehmer zum erfolgreichen Auftritt und rufen weitere Mitglieder auf bei der nächsten Austragung von Allgäu-Cup im Jahr 2009 mitzumachen.



Erfolge

Allgäu Cup 2008 im Bankdrücken:

1. Platz Florian Wolf, Aktive -100kg
2. Platz Wernecke Mike, Aktive - 82,5kg

1. Platz Sautner Eugen, Junioren-82,5kg
2. Platz Janis Alltag, Junioren-90kg
3. Platz Sommer Corni, Junioren - 90kg

Insgesamt Mannschaftswertung: 3. Platz