Die koreanische Fahne (Tae Guk Gi)

Das philosophische Symbol des Universum (Tae Guk Gi) wird auf der koreanischen Fahne abgebildet. Es ist gleichzeitig Wappen, Flagge und Orden und diente schon dem koreanischen Kaiserreich als Nationalzeichen. Die koreanische Fahne enthält in der Mitte das Yin- und Yang Zeichen als asiatisches Symbol für die Gegensätze im Universum. Die untere Hälfte Yin (Erde) ist blau und stellt die negativen kosmischen Kräfte dar; die obere Hälfte Yang (Himmel) ist rot und repräsentiert die positiven kosmischen Kräfte. Der im perfekten, ausbalancierten Gleichgewicht geteilte Kreis stellt die absolute Einheit des Seins dar. Die S- förmige mittlere Linie (der sog. Lebenshauch) durchzieht den Kreis und verbindet die Urkräfte des Universums miteinander. Um das Yin- und Yang- Symbol gruppieren sich die folgenden vier Trigramme oder Strichelemente, die jeweils eines der vier universalen Elemente symbolisiert. Oben links: Kien (Ch'ien), das schöpferische Symbol für den Himmel. Oben rechts: Kan (K'an), das abgründige Symbol für Wasser. Unten links: Li, das Symbol für Feuer. Unten rechts: Kun (K'un), das empfangende Symbol für die Erde.

Die Balken/ Trigramme in jeder Ecke symbolisieren die Idee von Gegensatz und Gleichgewicht im Universum.

Aus den einfachen acht bzw. vier Trigrammen wurden in der chinesischen Tao- Philosophie die vierundzwanzig Hexagramme, oder Bildzeichen, geformt, die das gesamte Wechselspiel von Yin und Yang in Raum und Zeit darstellen und versinnbildlichen, so wie die Menschen von einer Wandlung der Wirklichkeit in die andere übergehen.

Gürtelgrade, Rangstufen
Hyong, Übungsfiguren (gem. Gen. Choi Hong Hi, 9.