Hyong, Übungsfiguren (gem. Gen. Choi Hong Hi, 9.

Die Hyong stellt eine Auseinandersetzung mit imaginären Gegnern dar, bei der speziell Gedächtnis, Koordination und Atmung geschult werden. Sie stellt eine festgelegte Reihenfolge von Abwehr- und Angriffstechniken dar,in deren Darbietung und Interpretation sich die Persönlichkeit des Ausführenden wiederspiegelt. Es gibt 24 Hyong die die 24 Stunden eines Tages symbolisieren. 24 Stunden symbolisieren wiederum das Leben eines Menschen, das im Vergleich zur Ewigkeit nicht länger als einen Tag währt. Die Namen der Hyong und die Anzahl der Bewegungen symbolisieren Heldenfiguren und Ereignisse aus der koreanischen Geschichte und Kultur. Folgende Punkte sollen bei der Ausführung einer Übungsfigur beachtet werden:

1. Jede Hyong muß an derselben Stelle beendet werden an der sie begonnen wurde.

2. Vorschriftsmäßige Haltung und Blickrichtung müssen während der gesamten Hyong gewahrt werden, d. h.
exakte Ausführung aller in der Hyong vorkommenden Techniken (Richtung, Kraft) sowie Fußstellung und
Gleichgewicht.

3. Die Hyong muß rhythmisch (in gleichmäßigem Bewegungsablauf) ohne jede Steifheit ausgeführt werden.

4. Die Bewegungen in jeder Hyong müssen gemäß den Regeln der einzelnen Übungsfigur beschleunigt oder
verlangsamt werden.

5. Jede Übungsfigur muß fehlerfrei und harmonisch beherrscht werden vor die nächste Hyong erlernt wird.

6. Der Zweck einer jeden Bewegung muß klar erkennbar sein.

7. Die Bewegungen sollen in realistischer Weise ausgeführt werden.

8. Die Muskulatur muß entsprechend der jeweiligen Technik ge- oder entspannt sein.

1. Chon-Ji
Himmel und Erde

In Asien bedeuten die Worte die Erschaffung der Welt bzw. den Beginn der Menschheit. Deshalb ist Chon-Ji auch die Hyong die von den Anfängern als erstes erlernt wird, da sie noch am Anfang ihrer Entwicklung stehen. Die Hyong besteht aus 2 Teilen, die erste für die Erde, der zweite für den Himmel. Die Hyong besteht aus 19 Bewegungen

2. Tan-Gun
Gründer Koreas 2334 vor Christus

Tan-Gun war ein Heiliger, welcher der Sage nach Korea im Jahre 2334 v. Chr. gründete. Diese Hyong besteht aus 21 Bewegungen.

3. To-San
Koreanischer Patriot

To-Sansteht für den Patrioten Ahn Chang-Ho (1876 – 1938), der sein ganzes Leben der Bildungsförderung in Korea uns seine Unabhängigkeitsbewegung widmete. Diese Hyong besteht aus 24 Bewegungen.

4. Won-Hyo
Berühmter Lehrer des Buddhismus

Der berühmte Mönch Won-Hyo führte zur Zeit der Silla-Dynastie 686 n. Chr. den Buddhismus in Korea ein. Diese Hyong besteht aus 28 Bewegungen.

5. Yul-Kok
Koreanischer Gelehrter und Philosoph

Yul-Kok steht für den großen Gelehrten und Philosophen Li-le (1536-1584 n. Chr.), der auch "Konfuzius von Korea" genannt wird. Die Hyong besteht aus 38 Bewegungen und bezieht sich auf den Geburtsort von Li-le am 38. Breitengrad.

6. Chung-Gun
Koreanischer Patriot

An Chung-Gun ermordete den ersten japanischen Generalgouverneur, der eine ausschlaggebende Rolle beim Zusammenschluss von Japan und Korea spielte. 1910 wurde An Chung-Gun im Alter von 32 Jahren im Lui-Shung Gefängnis hingerichtet. Die 32 Bewegungen der Hyong stehen für sein Alter.

7. T´oi-Gye
Koreanischer Gelehrter aus dem 16. Jh.

T´oi-Gye war das Pseudonym des berühmten koreanischen Gelehrten und Schriftstellers Li-Hwang im 16. Jahrhundert. Die Hyong besteht aus 37 Bewegungen und bezieht sich auf seinen Geburtsort am 37. Breitengrad.

8. Hwa-Rang
Koreanische Jugendorganisation

Hwa-Rang war eine koreanische Jugendorganisation, die um 1350 n. Chr. entstand. Bei den Bemühungen, die drei Königreiche Koreas zu vereinen, war diese Jugendbewegung eine der führenden Kräfte. Die Hyong besteht aus 29 Bewegungen.

9. Chung-Mu
Koreanischer Admiral

Chung-Mu ist das Pseudonym des koreanischen Admirals Yi Sun-Sin. Er war der Erfinder des ersten gepanzerten Kriegsschiffes das der Vorläufer eines U-Bootes war. Der Angriff am Ende der Hyong, mit der linken Faust symbolisiert seinen frühen Tod, bevor er sein Lebenswerk vollendet hatte. Die Hyong besteht aus 30 Bewegungen.

10. Gwang-Gae
17. König der Koguryo-Dynastie

König Gwang-Gae T´o Wang, 17. König der Koguryo-Dynastie, eroberte aller zuvor verlorengegangenen Gebiete einschließlich der Mandschurei zurück. Das Diagramm steht für die Rückeroberung der verlorengegangenen Gebiete und die Ausdehnung Koreas. Die 39 Jahre seiner Herrschaft werden durch die 39 Bewegungen der Hyong symbolisiert.

11. Po-Eun
Koreanischer Dichter

Der Koreaner Chong Mong-Chu war ein treuer Untertan und ein berühmter Dichter, dessen Gedichte in Korea sehr bekannt sind. Er wurde Po-Eun genannt und lebte 1400 n Chr. Das Diagramm der Hyong symbolisiert seine unbeirrbare Treue zum Vaterland und zum König. Die Hyong besteht aus 36 Bewegungen.

12. Gae-Bak
Koreanischer General (660 n. Chr.)

Diese Hyong wurde nach dem großen General Gae-Bak benannt, der ca. 660 n. Chr. in der Paek-Chae-Dynastie lebte. Das Diagramm steht für seine strenge und harte militärische Disziplin. Die Hyong besteht aus 44 Bewegungen.

13. Yu-Sin
Koreanischer General

Der koreanische General Kim Yu-Sin vereinigte 668 n Chr. das dreigeteilte Korea während der Silla Dynastie. Die Hyong besteht aus 68 Bewegungen, welche sich auf die beiden letzten Ziffern des Jahres der Vereinigung Koreas beziehen.

14. Chung-Yang
Koreanischer General

Chung-Yang ist das Pseudonym des berühmten koreanischen Generals Kim-Dok-Ryong. Er errang im Imzin-Krieg auf dem Mudung Berg vor ca. 400 Jahren einen großen Sieg. Das Ende der Hyong, ein Angriff mit der linken Faust deutet auf seinen tragischen Tod im Alter von 27 Jahren hin. Die Hyong besteht aus 42 Bewegungen.

15. Ul-Ji
Koreanischer General

Benannt nach dem General Ul-Ji Mun Duk lebte im 7. Jahrhundert. Es gelang ihm, Korea gegen eine chinesische Invasionsarmee, die ca. 1 000 000 Soldaten umfasste, zu verteidigen. Er bediente sich hierbei der Guerillataktik. Das Diagramm der Hyong steht für seinen Nachnamen. Die Hyong besteht aus 42 Bewegungen. Die Anzahl der Bewegungen steht für das Alter des Urhebers dieser Hyong.

16. Sam-Il
Koreanische Unabhängigkeitstag

Diese Hyong ist benannt nach dem koreanischen Unabhängigkeitstag, der an den Volksaufstand am 1.3.1919 erinnert. Die 33 Bewegungen stehen für die Anzahl der Volksvertreter, die für diese Aktion verantwortlich waren.

17. Ko-Dang
Patriot der Unabhängigkeitsbewegung

Pseudonym des koreanischen Patrioten und Freiheitskämpfers Cho-Man-Sik. Er widmete sein Leben der Unabhängigkeit und Erziehung des koreanischen Volkes. Die Hyong besteht aus 39 Bewegungen und bezieht sich auf seinen Geburtsort am 39. Breitengrad.

18. Ch´oi-Yong
Koreanischer General aus dem 14. Jahrh.

Die Hyong ist benannt nach dem koreanischen Kanzler und General im 14. Jahrhundert. Ch´oi-Yong war sehr angesehen wegen seiner Loyalität, Bescheidenheit und für seinen Patriotismus. Die Hyong besteht aus 45 Bewegungen.

19. Se-Yong
Größter koreanischer König aus dem 15. Jahrh.

Die Hyong ist benannt nach dem bedeutendsten koreanischen König (1443 n. Chr.). Er war der Erfinder des koreanischen Alphabets und bekannter Meteorologe. Die Hyong besteht aus 24 Bewegungen und entspricht der Anzahl der koreanischen Buchstaben.

20. Moon-Moo
13. König der Silla-Dynastie


21. Yon-Ge
Koreanischer General


22. So-San
Koreanischer Mönch (1520 – 1604)


23. Eui-Am
Leiter der koreanischen Unabhängigkeitsbewegung 1919


24. T´ong-Il
Gleichartige Rasse, Wiedervereinigung Koreas

Diese Hyong steht für die Entschlossenheit zur Wiedervereinigung Koreas, das seit 1945 geteilt ist. Das Diagramm und die 56 Bewegungen stehen für die Einheit des geteilten Koreas.

Die koreanische Fahne (Tae Guk Gi)
Grundsätze des Taekwondo (nach Gen. Choi, Hong Hi