Gründe die für die Ausübung des Tae-Kwon-Do sprech

Tae-Kwon-Do ein Weg in der ZEN-Kunst

Dem Tae-Kwon-Do liegt die Überlegung zugrunde, daß sich in umfassender Anwendung und vollkommener Ausnutzung der vorhandenen Möglichkeiten Körper und Geist einer sich bis zur Vervollkommnung erstreckendn Schulung zu unterwerfen sind. Das primäre Ziel ist aufzubauen, nicht zu zerstören. Es soll dem Lernenden helfen, sich zum physisch, psychisch und intellektuell ausgeglichenen Menschen zu entwickeln. Die Ausübung von Tae-Kwon-Do führt zu einer beispiellosen körperlichen und geistigen Gewandtheit die sich in verbesserter Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Körperbeherrschung, Überwindung und Abwehr von Angst und Müdigkeit sowie einem selbstbewussteren Auftreten äußert.

Tae-Kwon-Do als Körpertraining

Neben dem "DO", also der geistigen Schulung, wird natürlich auf effektivste Art und Weise der gesamte Bewegungsapparat (Muskeln, Bänder, Skelett) des Menschen trainiert. Im Aufwärmtraining werden durch eine Vielzahl verschiedener Übungen Ausdauer, Beweglichkeit und Muskulatur auf gesunde Art und Weise "warm gemacht" und auf den "Einsatz" in den an die Gymnastik folgenden Übungen vorbereitet. Im Anschluss daran folgen Übungssequenzen welche die Reaktionsschnelligkeit, Körperbeherrschung, Beweglichkeit, Konzentration und Merkfähigkeit schulen. Am Ende einer Trainingseinheit sollte der Lernende zwar erschöpft jedoch nicht "Kaputt" sein, dies wäre schädlich für den konditionellen Aufbau. Viele Anfänger klagen nach den ersten Trainingseinheiten darüber das sie an Stellen Muskelkater hätten an denen sie gar nicht wussten das dort ein Muskel sei. Dies beweist nur das diese Personen richtig trainiert haben und der Trainer / Übungsleiter es verstanden hat den Lernenden auf gesunde Art und Weise zu fordern.

Tae-Kwon-Do um sich sicher zu fühlen

Immer wieder wird in den Medien von Auseinandersetzungen und Gewalttaten auf der Straße, auf dem Heimweg, in Lokalen usw. berichtet. Jeder von uns kann das Opfer einer immer weiter um sich greifenderen Kriminalität werden. Durch selbstbewussteres Auftreten und der Fähigkeit und dem Bewusstsein sich seiner Haut wehren zu können werden Angriffe oft bereits im Keim erstickt. Sollte dies dennoch nicht ausreichen kann im Rahmen der jeweiligen Fähigkeiten ein Angriff unter Beachtung der Notwehr effektiv abgewehrt werden.

Tae-Kwon-Do als Wettkampfsport

Für leistungsfähige und leistungswillige Jugendliche und junge Erwachsene bietet Tae-Kwon-Do als konditionell härter fordernder Sport die Möglichkeit sich mit gleichgesinnten im sportlichen Wettstreit zu messen. Dabei geht es aber um mehr als um den bloßen Wettkampf von Geschicklichkeit und Stärke. Ein solcher Wettstreit ist gleichzeitig eine ästhetische Darbietung einer kriegerischen Kunst die ihre eigene Tradition hat. Der sportliche Wettkampf mit Voll- oder Semi-Kontakt wird nach strengen Regeln und mit Schutzausrüstung ausgetragen.

Tae-Kwon-Do als Familien und Breitensport

Immer mehr Familien und sog. Singels entdecken die Kampfkunst aus Korea. Weil es eine Mischung aus körperlichem und geistigen Training bietet und zu sozialen Kontakten führt. Weil es Power, Selbstbewusstsein und Sicherheit gibt und dabei so elegant und kraftvoll aussieht und von jedem ausgeübt und gelernt werden kann. Neben dem Körperlichen Aufbau bis in den letzten Muskel, bis in die letzte Faser der Körpers wird auch die Gesundheit gefördert.

Tae-Kwon-Do für Kinder und Jugendliche

Keinem sind die Schwierigkeiten und Ohnmachten mit der die heutige Jugend Eltern und Pädagogen konfrontiert verborgen geblieben. "Null Bock", "No future", Schul- und Straßenrowdytum, Rumhängen, zunehmendes Leistungsversagen und Nervosität kennzeichnen eine Vielzahl von Jugendlichen die in einem bestimmten Lebensabschnitt zwar die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit suchen, aber oft aus wirtschaftlichen oder anderen Gründen nicht finden können. Will man nicht vor diesen Schwierigkeiten kapitulieren sucht man nach Möglichkeiten, um Kindern und Jugendlichen zu helfen. Tae-Kwon-Do ist ein Weg sich zu finden. Dazu gehört Offenheit, soziales Verhalten und Entwicklung des Körpers. Tae-Kwon-Do hilft zur Erlangung einer korrekten Körperhaltung, fördert die Entschlussfähigkeit und Konzentration, entwickelt Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein.